zum Inhalt springen

Erfolg: mein Weg in die Rauchfreiheit

Hier berichten Exraucherinnen und Exraucher über ihre persönlichen Erfahrungen beim Rauchstopp und ihr rauchfreies Leben danach.
Vielleicht ist auch für Sie eine Anregung dabei!

non-smoking-2383236_1280
Pixabay

Baki aus Amstetten

Ich bin nach fast 40 Jahren fleißigem Rauchen seit einem Jahr rauchfrei. Ich habe mindestens vier Monate hart mit mir gekämpft um raufrei zu werden. Ich habe Kaugummis, E-Zigaretten, Nikotinpflaster usw. probiert, Ich habe versucht zu reduzieren, nichts hat geholfen. Schließlich habe ich dann drei Wochen Urlaub genommen, habe Aschenbecher, Feuerzeug und alles andere in den Mülleimer geworfen und schließlich die eine, letzte Zigarette geraucht. Dann war Schluss. Anfangs bin ich fast nur im Bett gelegen und habe gegen die Entzugserscheinungen gekämpft: Übelkeit, Bauchkrämpfe Schwindel und richtig schlechte Laune. Nach einem Monat wurde es besser.

Heute, ein Jahr später muss ich sagen, das war meine beste Entscheidung. Mein Geldbeutel und meine Gesundheit danken es. Ich bin sehr stolz auf mich und auf alle, die es schaffen.

Yagmur aus St. Pölten

Ich bin seit 42 Tagen rauchfrei. Gute Nachricht: ich lebe noch. Es geht tatsächlich ohne Zigaretten. Der Entzug war auszuhalten. Ich war oft etwas neben mir. Nervös, aggressiv, depressiv. Das geht aber auch vorbei. Meine Nase funktioniert wieder richtig gut was vor und Nachteile hat. Ich rieche einen Raucher mit qualmender Zigarette aus 1 km Entfernung. Abgesehen davon geht es mir richtig gut! Ich wache morgens auf und bin innerhalb von Sekunden 100 % da. Kein aus dem Bett quälen + Kaffee + Zigarette notwendig. Ich bin innerhalb von Sekunden hellwach. Meine Haut schaut richtig gut aus, frischer und jünger! Ich stinke nicht mehr nach Rauch! Keine Augenringe mehr. Ich bleibe weiter auf der Hut. Mir wurde jetzt schon paar Mal eine Kippe angeboten. "Sorry, ich rauche nicht." klingt einfach gut.

Schreiben Sie uns Ihre Tipps für den Rauchstopp oder senden Sie uns Ihren persönlichen Erfahrungsbericht per E-Mail (asya.khalef@lebensart.at) Sie unterstützen damit andere auf dem Weg in die Rauchfreiheit!

Wir wünschen allen viel Erfolg, die gerade versuchen, das Rauchen zu beenden!

Das könnte Sie auch interessieren:

Warten Sie nicht. Der beste Zeitpunkt für den Rauchstopp ist jetzt!

Warum rauchen Menschen überhaupt?

Kommentar eines Rauchers, der aufhören will „Wieso höre ich nicht auf zu rauchen?“

Diese Informationsserie entstand in Zusammenarbeit mit der NÖGKK.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen