zum Inhalt springen

Thunfisch mit der Angel fangen

Leser Christian S. fragt: „Ich sehe oft auf Thunfisch­verpackungen die Aufschrift „Aus nachhaltiger Fischerei – Mit der Angel gefangen“. Das klingt nach Greenwashing. So viel Fisch kann doch nie mit der Angel gefangen werden. Sitzen da 100 Angler auf einem Hochseeschiff?“

Wir haben die Handelskette SPAR ( „Vier Diamanten“) und die Firma Bolton ("Rio Mare") um eine Antwort gebeten.

SPAR (Thunfisch "Vier Diamanten")
Carmen Wieser, CSR-LeiterinSPAR.


„Es ist tatsächlich so; dass die Fische mit einer Angel gefangen werden. Die Erträge sind zwar nicht mit der industrialisierten Ringwaden-Fischerei zu vergleichen, aber man kann damit durchaus ertragreich fischen. Die Techniken sind hier sehr ausgefeilt. Wir kooperieren hier mit dem WWF.“

Mehr zur Einkaufspolitik von SPAR
 

Thunfisch in der Dose „Rio Mare “
Das Produkt wird von der Firma Bolton hergestellt

Hier die Antwort von Bolton:

Lieber Leser,
tatsächlich wird Thunfisch beim Pole & Line Fischfang von Fischern mit der Angel gefischt. So kann der Beifang von Haien, Schildkröten und anderen Meerestieren praktisch eliminiert werden.
In den Malediven ist die Pole & Line Fangweise bereits MSC (Marine Stewardship Council) zertifiziert und wird auch von Greenpeace als „eine der selektivsten und daher umweltverträglichsten Methoden für den Tunfisch-Fang“ bezeichnet.
Seit März 2012 wird im Rio Mare Produktsortiment Thunfisch aus nachhaltiger Angelfischerei, „Pole & Line“ Fang, angeboten. Bis 2013 wird das Unternehmen zu 45 % Fisch aus nachhaltigem Fang anbieten können, bis 2017 den Umstieg auf ausschließlich nachhaltig gefangenen Thunfisch vollziehen.

tuna-fish-954073

Axel Hein, Marine Officer WWF Österreich
„Mit dieser Methode kann man tatsächlich beträchtliche Mengen an Thunfisch fangen. Dabei manövrieren sich die Schiffe über einen Thunfischschwarm, der meist mit Köderfischen beim Boot gehalten wird. Rund um das Boot sorgt ein Sprühnebel aus Meerwasser dafür, dass die Thunfische die Fischer an Deck des Bootes nicht sehen. Jeder Fischer hat hier tatsächlich nur eine Angel mit einem Haken, den er im Sekundentakt zu Wasser lässt. Die Thunfische beißen in Sekundenschnelle an, der Fischer hievt den Thunfisch aus dem Wasser an Deck und enthakt den Fisch mit einer speziellen Technik noch in der Luft. Der Thunfisch landet an Deck und kann von anderen Arbeitern auf dem Boot weiterverarbeitet werden.
Diese Methode verursacht praktisch Null Beifang, da fast ausnahmslos nur Thunfische an die Haken gehen. Die MSC zertifizierten Thunfische werden alle mit dieser Fangmethode gefangen.

Weitere Informationen zu Pole&Line Fishing:

ISS Foundation: http://iss-foundation.org/pole-and-line/
Info + Foto von Greenpeace: http://www.greenpeace.org
 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen