zum Inhalt springen

Mode hausgemacht: eine Stoffsuche

Selber nähen liegt im Trend. Wer seine Modelle aus ökologischen Stoffen nähen möchte, braucht allerdings Geduld bei der Suche im Web.

volksfaden___dsc_0446
Ökostoffe werden häufig nach den Richtlinien von GOTS zertifiziert. Foto: Volksfaden Volksfaden

Wer ökologisch korrekt schneidern will muss internettauglich sein und einen langen Atem haben. Mit dem entsprechenden Forschergeist und der Lust an der Stoffschnitzeljagd gewappnet wird das Unterfangen „Grüne Mode selbst genäht“ zum Erfolg. Barbara Irma Denk von Slow Fashion weiß, dass hier im Handel ein Defizit vorliegt: "Nur selten ist es möglich im Laden Ökostoffe zu kaufen, vor allem wenn man kleine Mengen nutzen will."

In Wien gibt es in der Huttengasse 57-59, 1160 Wien, ein interessantes Geschäft für Biostoffe. Hier kann man die Stoffe ansehen, befühlen oder auch online kaufen: www.biostoffe.at

volksfaden___dsc_0438
Im Web findet sich eine interessante Auswahl an ökologisch zertifizierten Stoffen Volksfaden

Grüne Stoffe im Onlineshop

Im Web findet sich eine durchaus interessante Auswahl an ökologisch zertifizierten Stoffen, bzw. allgemein an Naturstoffen: Vom Satin hin zum Jersey- oder Denimstoff in Biobaumwollqualität. Man kann auch reichlich Leinen und andere Naturstoffe aus Hanf, Ramie, Bambus, ja sogar Brennessel im Web erstehen.

Der Eros des Stoffkaufes im Einzelhandel kann durch den zweidimensionalen Kauf im Webshop leider nicht ersetzt werden. Onlineshops bieten aber durchgehend die Zusendung von Stoffproben an. So kann man Farben überprüfen und das Ertasten der Stoffqualität im Kleinen nachvollziehen. Manche dieser Proben sind in geringen Mengen gratis, meistens zahlt man eine kleine Summe für die Stoffmusterkollektionen.
 

Onlineshops:

www.naturstoff.de

www.siebenblau.de

www.volksfaden.de

www.ideen.com

Autorin: Sabine Bacher

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen