zum Inhalt springen

Vorlesen ist das neue "Superfood"

4000 Geschichten für die Gesundheit von Kindern: Mit Geschichten fördern Österreichs Kinderärzte die kindliche Entwicklung und die familiären Bindungen

istock_000013209199medium
Foto: Istockphoto/fanelie rosier Istockphoto/fanelie rosier

Aktion Kinderärzte machen mobil: Vorlesen & Erzählen stärkt die Gesundheit

Beginnend mit der Advent- und damit klassischen Vorlesezeit, schenken Kinderärzte in ganz Österreich Familien kleine Geschichtenbüchlein mit einem Gutscheincode für 33 Geschichten. Mit dem Code können sich Familien kostenlos auf www.geschichtenbox.com anmelden und Vorlese-Texte aus über 4000 qualitätsvollen Geschichten von renommierten Kinderbuchautoren auswählen. Die erste Geschichte findet sich bereits im Büchlein und wurde eigens für die Aktion geschrieben und illustriert.

Leseförderung ist Lebensförderung!

Vorlesen ist ein zentraler Baustein einer ganzheitlichen Erziehung, die die Fähigkeiten und Talente von Kindern umfassend fördert. Auch ist es „Teil einer liebevollen Bindung innerhalb der Familie“, hebt Dr. Sophie Karmasin hervor. „Studien zeigen, dass nur 25 Prozent unserer Familien den Volksschulkindern vorlesen. Das soll jedenfalls wieder mehr werden. Es geht darum, das Interesse für Lesen und damit Lesekompetenz zu fördern und die kindliche Entwicklung durch Vorlesen und Erzählen zu stärken“, so die Familien- und Jugendministerin.

Vorlesen stärkt die Eltern-Kind-Beziehung

73% jener Mütter und Väter, die ihren Kindern täglich vorlesen, geben an, beim Vorlesen ein stärkeres Familienbewusstsein zu entwickeln. 67% bestätigen, dass es durch Geschichten leichter fällt, über Ereignisse zu sprechen, die das Kind beschäftigen. Folke Tegetthoff, Autor, Erzähler und Vater von vier inzwischen erwachsenen Kindern bekräftigt: „Das Vorlesen (und/oder Erzählen) einer kindgerechten, qualitätsvollen Geschichte ist ein höchst persönlicher, intimer, emotionaler Akt. Wie kaum etwas anderes ist dieser imstande, eine Brücke zwischen Erwachsenem und Kind zu bauen.“

Der frühestmögliche Kontakt mit Geschichten ist für die Entwicklung der Lese- und Schreibkompetenz, der Konzentrationsfähigkeit, Fantasie und Empathie unverzichtbar. Die Nähe zur Bezugsperson macht Vorlesen zu einem außergewöhnlichen „Superfood“, das die Gesamtentwicklung der Kinder nachhaltig positiv prägt: Lauscht ein Kind in den Arm der Eltern gekuschelt oder auf dem Schoß sitzend einer Geschichte, spürt es die Aufmerksamkeit und Liebe, die ihm geschenkt wird. Umso wichtiger ist es, die Aktion „Kinderärzte machen mobil“ auch im zweiten Jahr allen Familien kostenfrei anzubieten.

Das erste Jahr der Aktion war für Prim. Univ.-Prof. Dr. Reinhold Kerbl, Präsident der ÖGKJ, eine „wahre Erfolgsgeschichte“. Etwa 75% aller österreichischen Kinderärzte haben Wertkarten mit Gutscheincodes für die geschichtenbox.com verteilt. Österreichweit wurden 250.000 Geschichten heruntergeladen: Bei einer durchschnittlichen Vorlesedauer von 3 Minuten haben Eltern ihren Kindern 750.000 Minuten Zeit geschenkt!

Über die geschichtenbox.com:

Die geschichtenbox.com ist die weltweit erste Online-Geschichtensuchmaschine und Herzstück der INITIATIVE•VORLESEN des Autors und Erzählers Folke Tegetthoff.

Sie beinhaltet über 4000 Geschichten der beliebtesten Kinderbuchautoren. Die Geschichten sind nach Alter, Länge/ Vorlesedauer, Thema, etc. kategorisiert. Die passende Geschichte für jedes Kind kommt automatisch per E-Mail oder kann individuell über die Suchmaske ausgewählt werden.

Alle Geschichten werden von geschulten Pädagoginnen geprüft und mit den für die Suche erforderlichen Kriterien versehen. www.geschichtenbox.com
 

Das Projekt wird ausschließlich durch Partner und Förderer ermöglicht. Hauptsponsor der Aktion „Kinderärzte machen mobil“ ist Milupa. Erneuter Hauptpartner ist das Bundesministerium für Familien und Jugend mit der Plattform www.eltern-bildung.at.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen