zum Inhalt springen

Spiel mit mir – nicht gegen mich!

Spielen ist wertvoll. Ob Brett- oder Kartenspiel, wir verbringen gemeinsame Zeit und schärfen unsere Fähigkeiten. Das Gegeneinander ist dabei das zentrale Element – aber muss es das sein? Ein Überblick über Spiele, die mehr können.

Eine Frau und eine Jugendliche stellen aus einer Box Spielfiguren auf einem Tisch auf. Sie wirken nachdenklich.
Foto: Karolina Grabowska, Pexels

Spiele trainieren logisches Denken, fördern die Konzentrationsfähigkeit und machen Spaß. Das gilt für Groß und Klein. Aber manchmal kann der Spaß schnell in Frust umschlagen, wenn das Glück nicht den Vorstellungen entspricht, die Mitspieler*innen eine fiese Taktik an den Tag legen oder die Spiellogik einfach nicht zu den eigenen Fähigkeiten passt. Gerade für Kinder seien diese Erfahrungen wichtig, heißt es oft. ...

Guter Journalismus kostet Geld. Dieser Artikel ist daher nur für Abonnent*innen im Volltext verfügbar.

Als Abonnent*in loggen Sie sich hier mit Ihrer Postleitzahl und Ihrer Kundennummer ein. Ihre Kundennummer finden Sie auf Ihrer Rechnung sowie aufgedruckt am Cover der LEBENSART.

Wenn Sie noch kein Abo haben, können Sie hier ein LEBENSART Abo bestellen.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen