zum Inhalt springen

schraube14 – Reparatur Café

Selbst reparieren, unter fachlicher Anleitung, das geht im neuen Reparatur-Café Schraube14 in Wien.

rusz_reparaturcafe
Foto: R.U.S.Z, Wien R.U.S.Z, Wien

Mit dem Reparatur-Café „Schraube14“ bietet der Wiener RepaNet-Mitgliedsbetrieb R.U.S.Z seinen KundInnen die Möglichkeit Geräte, die aufgrund der hohen Arbeitskosten auch das R.U.S.Z nicht wirtschaftlich reparieren kann, durch Selbstreparatur mit fachlicher Anleitung zur Bewältigung schwieriger Arbeitsschritte, doch weiter nutzen zu können.

Repariert werden Toaster, Mixer, Bügeleisen, Haarföns, Kaffee-Filtermaschinen, Lampen und andere Elektrogeräte, die man in einer Hand tragen kann. Aber auch der Tausch von Displays oder fest verbauten Akkus der letzten Gerätegeneration von Apple-Produkten wird angeboten. Das R.U.S.Z stellt die Infrastruktur zur Verfügung: Werkzeug und Kaffee; die Bäckerei Ströck sponsert die Mehlspeisen. Interessierte lernen in gemütlicher Atmosphäre selbst zu reparieren und gewinnen damit ein Stück Unabhängigkeit gegenüber einem immer weniger durchschaubaren globalisierten Wirtschaftssystem.

Die Besonderheit gegenüber vielen bestehenden „Repair Cafés“ sind der betriebliche Background des Mechatroniker-Fachbetriebes Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z und das regelmäßige, wöchentliche Gratis-Angebot. Alle benötigten Arbeitsmittel, wie Werkzeuge und Messgeräte sind bereits im Haus vorhanden. Ebenso ist genug technisch versiertes Personal verfügbar um die verschiedensten Gerätetypen professionell abzudecken. Durch die vorhandenen Werkstätten sind auch größere oder längerfristige Reparaturen, die nicht im Rahmen des Reparatur-Cafés zu erledigen sind, möglich. Die regelmäßigen Öffnungszeiten sind deshalb möglich, weil das Reparatur-Café im Rahmen einer Übungsfirma des Facharbeiter-Ausbildungsprogramms StarGate stattfindet.

Nähere Infos: www.rusz.at
 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen