zum Inhalt springen

Kleine Helfer für starke Pflanzen

Blattläuse, Mehltau und Rüssel­käfer haben im Frühsommer Hochsaison. Ökologische Pflanzen­schutz­mittel und Nützlinge, wie Florfliegen, Marienkäfer und Marienkäferlarven, helfen.

manfred_pendl_die_umweltberatung___marienkaeferlarve_5613
Marienkäferlarve Manfred Pendl/die umweltberatung

Um Ihre Pflanzen ökologisch und bei bester Gesundheit durchs Gartenjahr zu bringen, sind Pflanzenstärkungsmittel und Nützlinge die beste Lösung. Vorbeugen ist besser als Heilen. Das gilt nicht nur beim Menschen, sondern auch bei seinen Pflanzen. Gesunde, kräftige Pflanzen werden viel seltener von Schädlingen und Krankheiten befallen. Durch vorbeugende Pflanzenstärkung mit natürlichen Mitteln können Sie den Befall massiv abschwächen oder vermeiden.

Mit Schachtelhalm, Brennnessel und Farn gegen Blattläuse

Blattläuse bevorzugen Halme und Blätter von überdüngten Pflanzen, da deren Zellwände dünner und dadurch leichter anzubohren sind. Daher ist es besser, mit Kompost und anderem Dünger nicht zu großzügig umzugehen. Alt bekannte und bewährte Stärkungsmittel wie Ackerschachtelhalmbrühe, Brennnesseljauche und Farnkrautextrakt verstärken die Zellwände durch Kieselsäure und wirken dem Schädlingsbefall entgegen. Die umweltberatung gibt Tipps, wie diese Pflanzenstärkungsmittel selbst zubereitet werden können und wo sie im Handel erhältlich sind.

Marienkäfer und -larven auf die Jagd schicken

Gibt es trotzdem einmal vermehrt Schädlinge und Krankheiten, greifen viele GartenbesitzerInnen zu einem chemischen Spritzmittel, das schnelle Hilfe verspricht. Auf lange Sicht verschieben diese Mittel aber im Garten das Verhältnis zwischen Schädlingen und Nützlingen zugunsten der Schädlinge. Das lässt weitere Spritzungen wieder und wieder „notwendig“ erscheinen. Ein Teufelskreis entsteht. Besser als Pflanzenschutzmittel haben sich Schmierseifenlösung, Rainfarntee, Knoblauchbrühen und verschiedenste Pflanzenöle bewährt.

Gegen massiven Schädlingsbefall hilft mit oft nur, mit einem massiven Nützlingseinsatz durch Zukauf von Nützlingen zu antworten. Eine Florfliegenlarve labt sich zum Beispiel mit 50 Blattläusen pro Tag, ein erwachsener Siebenpunkt-Marienkäfer schlägt sich täglich mit 150 Blattläusen den Bauch voll. Der Bau eines Insektenhotels und naturnahe Strukturen verlocken die Nützlinge, sich dauerhaft im Garten anzusiedeln.

Bezugsquellen für Nützlinge

biohelp Garten & Bienen GmbH
Kapleigasse 16, 1110 Wien
Tel: 01-767 98 51
E-Mail: office@garten-bienen.at
www.garten-bienen.at

gartenboxx - Werner Schabauer
Hasengasse 6a, 5111 Bürmoos, Ö
Tel.: 0699 10 44 04 68
E-Mail: office@gartenboxx.at
www.gartenboxx.at

W. Neudorff GmbH KG
An der Mühle 3, 31860 Emmertha, D
Tel.: 0049/5155/62 40 Fax: DW 62 10
E-Mail: info@neudorff.de
www.neudorff.de
In Österreich erhältlich über:
Windhager HandeslgesmbH
Industriestraße 2, 5303 Thalgau, Ö
Tel.: 06235/6161-0 Fax: DW 18
E-Mail: office@windhager.at
www.windhager.at

Weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren:

Was tun gegen Schnecken im Salat?

Was hilft gegen Dickmaulrüssler?

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen