zum Inhalt springen

Hermann Fleischlos, Pilze als Fleischersatz

Von Neuburger kennt man nur ein Produkt. Nun bringen Hermann Neuburger und Sohn Thomas eine fleischlose Produktlinie auf den Markt, mit einer völlig neuen Zutat als Grundlage.

neuburger-fleischlos-zutaten_stills-1
Foto: Neuburger Foto: Neuburger

Was kann die neue Fleischalternative Hermann Fleischlos?

Bratstreifen, Rostbratwürstchen, Käsebratwurst, Gyros, Goldstücke, Frischstäbchen und Schnitzel - sieben Produkte umfasst die Hermann Fleischlos-Linie, mit der Hermann und Thomas Neuburger einen neuen Weg in der Lebensmittelherstellung gehen. Sie launchen damit eine Alternative zu Fleisch, die schmeckt und die man mit guten Gewissen genießen kann. In Hermann Fleischlos stecken nur biologische Zutaten und keine Zusatzstoffe.

Die Entwicklung dauerte Jahre, bis eine Alternative gefunden war, die dem Genusserlebnis von Fleisch so nahe wie möglich kommt. „Natürlich muss es in erster Linie gut schmecken. Zum Fleischerlebnis gehören aber auch Optik, Geruch, Konsistenz, Mundgefühl und Sättigung“, erzählt Hermann Neuburger.

neuburger_bratstreifen_blattsalat
Foto: Neuburger Foto: Neuburger

Die Basis bildet der Kräuterseitling. „Das ist etwas völlig Neues in der Lebensmittelindustrie. Niemand sonst in Österreich oder Europa verarbeitet Pilze zu Produkten, wie wir sie machen“, erklärt Thomas Neuburger. Natürlich erfolgt dessen Aufzucht unter strengen, biologischen Bedingungen. „Eine der Hauptanforderungen, die wir an die neuen Produkte hatten, war, dass wir nur natürliche Zutaten verwenden, alle in Bio-Qualität und sie möglichst nahe zu beziehen.“

Die Hermann Fleischlos-Linie besteht aus dem Kräuterseitling, Reis, Öl, Gewürzen, ein wenig Bio-Hühnereiweiß und sonst nichts: kein Tierleid und keine Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder Aromen.

Rezepttipp von Starkoch Adi Bittermann

Käsebratwurst mit Spargelsalat

Zutaten:

  • Hermann Fleischlos Käsebratwurst
  • 1 kg weißer Spargel, 2 Limetten, 100 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, frische Petersilie.

Den Spargel bissfest kochen, in Scheiben schneiden, mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Zucker würzen, das Olivenöl zugeben, etwas Limettenschale darüber reiben, mit Petersilie abschmecken.

Käsebratwurst 8 – 10 Minuten anbraten und servieren.

Alle Infos unter  www.hermannfleischlos.at.

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Kräuterseitling ist das neue Fleisch

Die Kunst des Würzens

Was bringen Gütesiegel für Lebensmittel?

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen