zum Inhalt springen

Frauengesundheit: beraten, begleiten

Mädchen und Frauen erhalten im Frauen­gesundheits­zentrum in Graz, auf www.frauengesundheitszentrum.eu und bei Veranstaltungen Information, Beratung, Stärkung und Gelegenheit zum Austausch.

juttaschnecke_photocase_klein
Foto: Jutta Schnecke/Photocase.com Jutta Schnecke/Photocase.com

Gesund und aktiv leben ist ein Selbstmanagement-Kurs für Frauen mit Langzeiterkrankungen und ihre Angehörigen. Interessierte sind beim Informationstreffen am 6. Oktober um 17 Uhr im Frauengesundheitszentrum willkommen.
Am 1. Oktober startet erneut der Kurs Rauchfrei in sechs Wochen.

Gleich zwei Ausstellungen bietet das Frauengesundheitszentrum in diesem Herbst: Die Wanderausstellung ALTERnative Frauenbilder macht ab 28. November Halt am Joanneumring. Sie zeigt Fotos und Videos, die in Zusammenarbeit von Frauen 50+ und Studentinnen entstanden sind. Die Schweizer Künstlerin Heidemarie Schwellwanich lädt am 17. Oktober zur Vernissage der Ausstellung Spielerisch.

Für alle Veranstaltungen können sich Frauen auf der Website www.frauengesundheitszentrum.eu/termine/ anmelden.

Sie finden dort außerdem Wissen, Tipps, ausgewählte Links und Erfahrungsberichte von Frauen.
Frauen und Mädchen, die nicht in Graz wohnen, lieber über ihre Probleme schreiben als reden oder anonym bleiben wollen, können die E-Mail-Beratung nutzen. Die Expertinnen im Frauengesundheitszentrum antworten innerhalb von drei Werktagen auf Fragen zu Verhütung, Wechseljahren, PAP-Abstrich, Mammografie und mehr. Mädchen steht ein eigener Bereich zur Verfügung.

Der Programmleporello kann kostenlos unter 0316/83 79 98 und per Mail an monika.vucsak@fgz.co.at bestellt werden. Er steht außerdem auf www.frauengesundheitszentrum.eu zum Download bereit.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen