zum Inhalt springen

Ostereier mit Kräutern und Beeren färben

Zwiebelschalen lassen Eier erröten, Curcuma taucht sie in sattes Gelb, Holunderbeeren färben schoko­braun und Brennnesseln grün. Diese Farben könnte man sogar mitessen.

michaela-knieli-die-umweltberatung___ostereier
Eier mit roten Rüben, Curcuma und Heidelbeeren gefärbt, Foto: Michaela Knieli/die umweltberatung Michaela Knieli/die umweltberatung

Selber Färben geht ganz einfach und die natürlichen Farben dürfen sogar mitgegessen werden. „Kurkuma regt die Verdauung an und die Bitterstoffe mindern die Lust auf Süßes. Zwiebelschalen sind reich an Flavonoiden, welche die Gefäße schützen und krebsvorbeugend wirken. Holunderbeeren sind reich an B-Vitaminen und gut für Nerven und Stoffwechsel. Dringen diese Naturfarben ins Ei, ist das sogar gesund“, erklärt Mag. Michaela Knieli, Ernährungswissenschafterin von "die umweltberatung".

Färben mit Beeren, Gemüse und Gewürzen

Knallbunte Eier sind meist nicht das Werk von Mutter Natur. Tests der letzten Jahre bestätigen, dass bei konventionell gefärbten Eiern teilweise bedenkliche Farbstoffe eingesetzt werden. Diese machen oft nicht vor der Schale Halt, sondern dringen in das Ei ein und werden mitgegessen. Wunderschöne Farbtöne lassen sich mit Gemüse- und Beerensorten sowie Gewürzen erzielen. Sogar mit Zwiebelschalen, die beim Kochen übrig bleiben, bekommt man schöne Orangetöne.

Sattes Ockergelb aus der Curcuma-Wurzel

Das Pulver der Curcuma-Wurzel, das als Gewürz aus der asiatischen Küche bekannt ist, eignet sich bestens zum Eierfärben und hinterlässt ein schönes, sattes Ockergelb auf den Eiern. Der Saft roter Rüben zaubert wunderschöne, rosarote Farbe aufs Ei. Heidelbeeren färben die Eierschale in edlem Blaugrau, ein Färbebad mit Holunderbeeren ergibt Violett-Töne. Unterschiedliche Farbvarianten lassen sich durch das Färben von weißen und braunen Eiern erzielen.

So einfach geht‘s

Zum Färben Zwiebelschalen, Holunderbeeren oder Brennnesseln mit Wasser kochen, abseihen und die Eier in der Brühe ca. 10 Minuten hart kochen. Oder die Eier direkt mit den Pflanzen im Sud kochen, dann erzeugen die schwimmenden Zwiebelschalen oder Brennnesseln hübsche Muster auf der Eierschale. Unterschiedliche Farbvarianten lassen sich durch das Färben von weißen und braunen Eiern erzielen.

Eierkauf: Wählen Sie die richtige Nummer

Die beste Wahl beim Eierkauf sind Eier mit der Null an erster Stelle im Stempelaufdruck, denn Null steht für biologische Landwirtschaft, und das bedeutet Biofutter für die Hühner und reichlich Auslauf. Gentechnisch verändertes Futter und vorbeugende Antibiotikagaben sind streng verboten.


Infos:
Videoanleitung zum Färben von Eiern mit Holler, Curcuma und Zwiebelschalen bietet "die umweltberatung" auf www.youtube.com/umweltberatung.  
Das Infoblatt Ostereier – Bio und natürlich gefärbt enthält Rezepte und Anleitungen zum Färben. Kostenloser Download auf www.umweltberatung.at.

 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen