zum Inhalt springen

Das wollen Europas Jugendliche

Eine EU, in der alle BürgerInnen die gleichen Chancen haben und ab 16 wählen gehen.

Ein Stern, in dem geschrieben steht: Europa, das sind wir.

Das ist eine der Forderungen junger EuropäerInnen, die von der Bundesjugendvertretung an die Abgeordneten im Parlament übergeben wurden.

Der Bundesjugendring (BJV) hat sch, gemeinsam mit PartnerInnen aus ganz Europa an einer EU-Jugendumfrage beteiligt. Rund 50.000 jungen Menschen haben ihr Prioritäten für das Europa der Zukunft geteilt. Aus Österreich nahmen 1.650 Menschen teil. Die Ergebnisse flossen in elf europäische Jugendziele bis 2027 ein.

Und das wollen die jungen Menschen von Europa:

  • Eine EU, in der alle BürgerInnen die gleichen Chancen haben und ab 16 wählen gehen.
  • Günstige öffentliche Verkehrsmittel mit besseren Anbindungen, attraktivere Arbeitsplätze und Wohnmöglichkeiten in ländlichen Gegenden.
  • Zuverlässige Informationsquellen im Internet, ein klar definiertes Urheberrecht und das Recht auf uneingeschränkte digitale Vernetzung.
  • Saubere und nachhaltige Energie und ein Europäisches Parlament mit Initiativrecht, in dem mindestens zehn Prozent aller Abgeordneten unter 30 sind.

Die Ergebnisse der Umfrage flossen in das Jugendpolitische EU-Programm "Europa, das sind wir" ein und wurden vom Bundesjugendring an das Österreichische Parlament übergeben.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen