zum Inhalt springen

Kommt Greta Thunberg zur Klimakonferenz?

Die UN Klimakonferenz COP 25 wird vom 2. bis 13. Dezember 2019 in Madrid abgehalten. Klimaaktivistin Greta Thunberg will teilnehmen.

Greta Thunberg.
Greta Thunberg bei einer Klimademo am 27. September 2019 in Montreal. Foto: Lëa-Kim Châteauneuf

Nach der überraschenden Absage Chiles war die spanische Hauptstadt als Gastgeber der UN-Klimakonferenz eingesprungen. Ein Ortswechsel, der auch Greta Thunberg vor Herausforderungen stellt. Die Gründerin der Klimabewegung Fridays for Future hat mitgeteilt, dass sie trotz des Ortswechsels dabei sein möchte. Sie müsse jetzt aber eine Möglichkeit finden, den Atlantik zu überqueren, schrieb sie auf Twitter: "Es stellt sich heraus, dass ich um die halbe Welt gereist bin, in die falsche Richtung“. Thunberg war auf einem Segelschiff über den Atlantik mitgefahren, und sprach bereits in New York vor den Vereinten Nationen. Als Zeichen für mehr Klimaschutz will sie nicht fliegen. Spaniens Regierung hat nun Hilfe angeboten, um ihre Teilnahme an der UN-Klimakonferenz zu ermöglichen. Wie die Reise-Hilfe aussehen wird, ist allerdings noch nicht klar.

Auf den UN-Klimagipfeln verhandeln die Staaten über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Es hat zum Ziel, die Erderwärmung auf unter zwei Grad zu begrenzen. Die designierte Präsidentin der Konferenz ist Chiles Umweltministerin Carolina Schmidt.

Informationen zur Konferenz unter https://unfccc.int/COP25.

Quellen: APA, United Nations

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen