zum Inhalt springen

Bioblo: Endlich coole Bausteine!

Frischer Wind im Kinderzimmer: Die innovativen „Bioblo“-Bausteine beflügeln die Fantasie von Jung und Alt. Bioblos werden zu 100% aus nach­wach­senden Rohstoffen hergestellt.

sanna1
Bioblo / Sanna

Wer sagt, dass Bausteine immer wie normale Holzklötze aussehen müssen? Eben. Im Fall der Bioblos gelingt der Spagat zwischen modernem Design und naturnaher Anmutung durch die Verwendung eines innovativen Werkstoffs namens Bio-Fasal. Dieser wurde am Institut für Naturstofftechnik der Universität für Bodenkultur (IFA Tulln) entwickelt und für die speziellen Anforderungen der Spielzeugindustrie optimiert. Er hat einen besonders hohen Holzanteil von 60%, der Rest ist Biokunststoff auf Zuckerrohrbasis.

Zukunftstrend Öko-Spielzeug

Bioblos bestehen somit zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen, sind recyclingfähig, frei von Weichmachern und CO2-neutral. Dass herkömmliches Plastikspielzeug trotz seiner ökologischen Nachteile noch immer so große Verbreitung findet, liegt wohl an den günstigen und über Jahrzehnte hinweg optimierten Produktionsverfahren. Hier sind Forschung und Industrie gefragt, wobei Beispiele wie Bioblo zeigen, dass Österreich auf diesem Gebiet durchaus eine internationale Vorreiterrolle spielen kann.

Das Unternehmensmotto: „Bau was!“

Abgesehen von ökologischen Gesichtspunkten macht das Bauen und Spielen mit Bioblos ganz einfach Spaß – und es ist pädagogisch wertvoll. Denn es steigert die Konzentrationsfähigkeit, fördert die Auge-Hand- und Hand-Hand-Koordination und schult die Frustrationstoleranz. Die neuartigen Bausteine sind in den unterschiedlichsten Farben erhältlich, eine Basisbox mit 200 Steinen wird im Webshop auf www.bioblo.com um 49,- Euro angeboten.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen