zum Inhalt springen

Null Spritz­mittel: Bio-Christ­bäume

Einkaufsadressen für Bio-Christbäume und weitere Tipps für ökologische Weihnachten.

christbaum4
Foto: Gabriele Homolka, "die umweltberatung" Gabriele Homolka, "die umweltberatung"

Bio-Christbäume wachsen ohne chemisch-synthetische Spritzmittel. Das erspart der Umwelt viel Chemie, denn ein Christbaum braucht rund zehn Jahre, bis er zwei Meter hoch ist. In herkömmlichen Christbaumkulturen dürfen Schädlinge mit Pflanzenschutzmitteln und die Gräser zwischen den jungen Bäumen mit Unkrautvernichtungsmitteln bekämpft werden. In biologischen Kulturen ist das jedoch nicht erlaubt. Bio-Betriebe entfernen das Gras zwischen den Christbäumen durch Mähen oder sie lassen eine spezielle Schafrasse weiden, die Shropshire-Schafe. Die Bio-Betriebe werden einmal jährlich von einer EU-zertifizierten Kontrollstelle überprüft.

Bäume aus der Region

Bio-Christbäume sind für ein ökologisches Weihnachtsfest die erste Wahl. Wer keine Verkaufsstellen für Bio-Christbäume in der Nähe hat, kauft am besten Bäume aus der Region, die nicht weit transportiert wurden.

Bio-Christbäume, Adressen der Verkaufsstände: www.umweltberatung.at/christbaum-bezugsquellen

Holzchristbaum: Alle Jahre wieder

drei_baeume_klein

Mit dem SilenTree, einem edlen Holzchristbaum, den Sie jedes Jahr wieder verwenden können, sparen Sie viel Zeit - und lassen einen Baum am Leben. 4 erfahrene Tiroler Handwerker stellen den SilenTreeaus FSC-zertifiziertem Holz her.

Bestellung, Infos und zahlreiche Dekorations-Tipps: www.silentree.com.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen