zum Inhalt springen

Verborgene Kräfte

Die Suche nach Wasseradern, Erdstrahlen und Störzonen liegt im Trend. Was ist dran an Wünschelruten und Energiemessungen? Das wollten wir genau wissen und haben das Lebensart Redaktionsbüro als Testobjekt zur Verfügung gestellt.

pendulum-242740_1920
Pixabay

Erdstrahlen können uns krank machen", "professionelles Space-clearing für Ihre Wohnung", "Feng-Shui bringt Glück und Erfolg" ... Das Angebot an Literatur und Beratung zur Frage, wie wir unsere Räume gesünder und harmonischer gestalten können, erreicht Ausmaße, die kaum mehr zu überblicken sind. Verwirrt durch die Vielzahl der Meldungen aber doch nach dem Motto "hilft's nicht, so schadet's nicht, richten gesundheitsbewusste Menschen ihr Bett nach Himmelsrichtung und abseits von Wasseradern aus oder hängen Klangspiele mitten in den Raum. Wie aber sieht's am Arbeitsplatz aus? Wir haben die Feng-Shui-Beraterin Helene Arnold, die Architektin und Geomantin Julia Gruber und die Radiästheten Silvia und Stefan Schwartz zur Beratung eingeladen.

Was ist dran an Wasseradern?

Kritiker der Radiästhesie führen oft das Argument an, dass in unseren Breiten Wasser flächig vorkomme und es gar keine Wasseradern gäbe. Was sagt Stefan Schwartz dazu? ?Grundwasser kommt natürlich großflächig vor. Doch es gibt unterirdische Berge und Täler in verschiedenen geologischen Zusammensetzungen. Zwischen Formationen aus Fels fließen in Schotterbereichen oder Hohlräumen kleine unterirdische Bäche bis hin zu richtigen Flüssen, oft über Hunderte von Kilometern, um dann irgendwo in die Höhe gedrückt zu werden."

Und was ist von Entstörungsmaßnahmen zu halten, die oft angeboten werden?

Darin sind sich alle Vier einig: "Abschirmmaßnahmen, wie Gitter oder ähnliche, bringen keine dauerhafte Verbesserung." Auch Selbstversuche mit der Rute sind für Silvia Schwartz nicht als verlässliche Aussage zu werten: "Ohne Ausbildung und Erfahrung kann man nicht unterscheiden, was genau zu spüren ist. Wasserader ist ein Begriff, der oft auch für andere energetische Erscheinungen verwendet wird." Helene Arnold sucht mit einer Einhandrute nach Wasseradern und wird unter dem Platz des Herausgebers fündig: ?Ein Platz ist nicht generell gut oder nur schlecht. Betten oder Büroplätze dürfen jedoch nicht auf Wasseradern eingerichtet sein."

Für Julia Gruber verliert eine Wasserader die Kraft, wenn Probleme auf der geistigen Ebene geklärt sind. "Es gibt kranke Menschen, deren Bett über einer Wasserader stand. Die Kranken haben ihre Schlafstatt umgestellt aber nichts an ihrer Einstellung verändert. Dann kann es passieren, dass die Wasserader wandert und in kurzer Zeit wieder unter dem Bett zu finden ist. Wasseradern sind nichts Statisches".

contrast
Nach intensivem Orientierungs- und Mobilitätstraining können blinde Menschen genauso wie Sehende Hausarbeiten durchführen oder einkaufen. Viele Menschen glauben, die Auswirkungen von Wasseradern oder Störzonen zu spüren.contrast

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen