zum Inhalt springen

Photovoltaikanlagen bis 200 kW in NÖ genehmigungsfrei

Niederösterreich setzt einen Schritt, um den weiteren Ausbau der Photovoltaik zu erleichtern. Aufdach-Anlagen mit einer Leistung von bis zu 200 kWpeak brauchen keine Genehmigung mehr.

Niederösterreich kann den Strombedarf seit 2015 zu 100 Prozent aus Erneuerbarer Energie, aus Wasser-, Wind-, und Sonnenkraft und aus Biomasse decken. In ganz Österreich beträgt der Anteil Strom aus Erneuerbarer Energie 80 Prozent und soll laut der österreichischen Energiestrategie bis 2030 auf 100 Prozent erhöht werden.

Aktuell sind in Niederösterreich 34.000 Photovoltaikanlagen in Betrieb, die rund 80.000 Haushalte mit Strom versorgen. Im Vorjahr kamen rund 3.500 Anlagen dazu, für heuer rechnen wir mit bis zu 4.000 zusätzlichen PV-Anlagen.

Anlagen mit Leistungen bis zu 200 kW, das sind Anlagen mit bis zu 1.500m² Modulfläche sollen künftig genehmigungsfrei sein, Anlagen über 50 kW brauchen gem. Bauordnung nur noch schriftlich angezeigt werden. Anlagen welche der Gewerbeordnung unterliegen benötigen in der Regel keine Genehmigung, da davon auszugehen ist, dass von diesen Anlagen keine Gefährdungen gem. Gewerbeordnung ausgehen.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen