zum Inhalt springen

Netzwerk Umweltbildung Niederösterreich

50 Organisationen bilden Umweltbildungskompetenz in Niederösterreich.

IMG_8903_Pomper.JPG
Die Vertreter der Netzwerkpartner Umweltbildung NÖ Pomper

50 Netzwerkpartner Umweltbildung NÖ

50 Organisationen, die im Umweltbildungsbereich aktiv sind, haben sich auf Initiative des Landes NÖ im Netzwerk Umweltbildung NÖ zusammengeschlossen. Darunter sind auch eigenständige Netzwerke, wie das Forum für Erwachsenenbildung und vier Schulnetzwerke, deren Ziel es ist, den Schulalltag ökologisch und nachhaltig zu gestalten. Vertreten sind neben bekannten Organisationen, wie Klimabündnis NÖ, die umweltberatung NÖ, Südwind, dem Bildungs- und Heimatwerk, acht Institutionen im landwirtschaftlichen Bereich und das Magazin Lebensart.


Die Kompetenz der Netzwerkpartner Umweltbildung NÖ

Die Fachkompetenz der Mitgliedsorganisationen reicht von klassischen Themen, wie Naturvermittlung und Ökopädagogik, über Energie und Klimawandelanpassungsstrategien, Mobilität und Abfallwirtschaft, Ländlicher Entwicklung bis hin zur Kommunikation von nachhaltigen Entwicklungen. Das Netzwerk wird auch durch drei Hochschulen unterstützt.

Ziele des Netzwerkes Umweltbildung NÖ

Durch die Vernetzung soll das qualitativ hochwertige Bildungsangebot - zahlreiche Zertifizierungen belegen das - besser für die BürgerInnen sichtbar und nutzbar werden. "Das Netzwerk Umweltbildung NÖ soll als allseits bekannter NÖ ExpertInnenpool etabliert werden" meint die Prozessverantwortliche Dr. Margit Helene Meister, NÖ Landesregierung.

Die ambitionierten Ziele wurden in einer Deklaration zusammengefasst und von 50 Organisationen unterzeichnet. Der Initiator, Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf: "Die Vielfalt der Organisationen im Netzwerk ist gut und notwendig , um alle Lebensbereiche und möglichst viele BürgerInnen zu erreichen. Wirksamer Umweltschutz braucht eine Erweiterung der Umweltbildung in Richtung einer Bildung für Nachhaltigkeit. Neue Denkansätze und Methoden werden notwendig sein, wenn wir die Menschen in NÖ dabei unterstützen wollen, ihre Lebensgewohnheiten den ökologischen Erfordernissen der Zukunft anzupassen".

Weitere Informationen zur Umweltbildung NÖ

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen