zum Inhalt springen

MINT-Gütesiegel an Schulen vergeben

Im MINT-Bereich liegen die Arbeits­plätze der Zukunft: 120 engagierte Bildungs­einrich­tungen wurden im Juni mit dem MINT-Gütesiegel ausge­zeichnet.

MINT Gütesiegel
Markus PRANTL

Das „MINT-Gütesiegel“ ist ein bundesweit gültiges Qualitätszertifikat für innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es macht innovative Bildungseinrichtungen zu „MINT-Schulen“. Im Haus der Industrie in Wien wurden am 4. Juni weitere 120 besonders engagierte Bildungseinrichtungen Österreichs mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichnet.

MINT-Bereich ist Jobmotor der Zukunft

„Aus Sicht der Industrie ist das wirklich großartig. Schließlich ist der MINT-Bereich der Jobmotor der Zukunft. Die Industriebetriebe brauchen dringend mehr Absolventinnen und Absolventen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich, und zwar auf allen Ausbildungslevels, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Daher müssen wir auch so früh wie möglich damit beginnen, das Interesse für Technik und Naturwissenschaften zu wecken – am besten schon im Kindergarten! Vor allem junge Frauen entscheiden sich leider immer noch zu selten für technische Berufe, obwohl sie hier bessere Verdienst- und Aufstiegschancen hätten“, sagt IV-Niederösterreich-Präsident Thomas Salzer. 

Wodurch zeichnet sich eine MINT-Schule aus?

  • MINT-Schwerpunktsetzung im Schulprofil
  • Innovative Lehr- und Lernmethoden
  • Interdisziplinäre Verknüpfung der MINT-Fächer
  • Gendersensiblen Unterricht
  • Einbindung außerschulischer Partner in das Schulgeschehen
  • Starker Fokus auf Berufsorientierung, insbesondere MINT-Berufe
  • Teilnahme an MINT-Projekten, Ausschreibungen und Wettbewerben
  • Professionalisierung der MINT-Pädagoginnen und -Pädagogen

Auszeichnung für drei Jahre

Das MINT-Gütesiegel ist eine gemeinsame Initiative vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Industriellenvereinigung (IV), der Wissensfabrik Österreich und der Pädagogischen Hochschule Wien. Vergeben wird das MINT-Gütesiegel in den Kategorien Elementarpädagogik, Primarstufe, Sekundarstufe, Berufsschulen, Technische Schulen.

Ausgezeichnete Bildungseinrichtungen erhalten das MINT-Gütesiegel als digitales Logo für ihren Webauftritt sowie als Wandplakette für ihr Gebäude. Sie sind öffentlichkeitswirksam auf der „MINT-Landkarte Österreich“ unter www.mintschule.at verortet. Das Gütesiegel wird für die Dauer von drei Jahren vergeben, eine Wiedereinreichung ist möglich. Die vierte Ausschreibung für das MINT-Gütesiegel wird im Herbst 2019 starten.

Weitere Infos und MINT-Landkarte Österreich: www.mintschule.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen