zum Inhalt springen

Grüne Hochzeit – Ja, ich will!

Es gibt viele Möglichkeiten eine Hochzeit zu feiern. Nach dem Motto „Für die Gäste nur das Beste“ bieten ökologische Feste einen perfekten Rahmen. Praktische Tipps für das ökologische Hochzeitsfest

k_wittner_greenwedding
K. Wittner

Der Hochzeitstag ist etwas ganz Besonderes, deshalb möchten Brautpaare ihren Gästen nur das Beste bieten.

Das Hochzeitsessen ist ein zentrales Element des Festes und bleibt den Gästen noch lange in Erinnerung. Hier gilt bei einer Green Wedding: Qualität vor Quantität. Überfluss erzeugt nur unnötige Lebensmittelabfälle. Statt übervoller Teller zählen die Herkunft, Qualität und die Auswahl der Lebensmittel. Darauf kommt es grundsätzlich an: bio, saisonal, regional, fair - und für Mutige auch vegetarisch!

„Bieten Sie Ihren Gästen ein Festessen in Bioqualität an! Am einfachsten lässt sich das umsetzen, wenn Sie einen Gastronomiebetrieb wählen, der bereits Erfahrungen mit dem Einkauf von Bioprodukten hat oder sogar biozertifiziert ist! Die biologische Landwirtschaft produziert hochwertige, gesunde Nahrungsmittel. Sie verzichtet auf chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel und trägt damit wesentlich zum Klimaschutz bei“, empfiehlt die Ernährungswissenschafterin Mag. Gabriele Homolka von "die umweltberatung". Auch Gebäck, Mehlspeisen und sogar Hochzeitstorten sind aus der Bio-Backstube erhältlich.

Tierische Lebensmittel haben enorme Auswirkungen auf unser Klima. Attraktive vegetarische Gerichte sorgen dafür, dass VegetarierInnen nicht nur auf Knödel und Pommes Frites angewiesen sind. Wenn Fleisch auf die Tafel soll, dann in bester Bio-Qualität. Denn hier bekommen die Tiere regionales Biofutter und haben ausreichend Auslauf. Bei einer großen Auswahl an verlockenden Beilagen können die Fleischportionen ruhig kleiner sein.

Getränke: Bio und aus Mehrwegflaschen

Wein, Fruchtsäfte, Bier, Kaffee und Tee sind aus biologischer Landwirtschaft erhältlich: Mehrweg-Flaschen haben ökologisch gegenüber den Einwegflaschen die Nase vorn! Leitungswasser punktet ebenfalls in Sachen Umweltschutz und steht in Wien in ausgezeichneter Qualität zur Verfügung. Schöne Krüge mit Leitungswasser sind außerdem eine Zierde für die Hochzeitstafel.


Die perfekte Hochzeitslocation

Die Wahl der Hochzeitslocation legt die Basis für die Feier und trägt maßgeblich zur Umsetzung einer Green Wedding bei. Optimal ist es, wenn der Vermieter der Veranstaltungsstätte bereits Erfahrungen mit ökologischen Events hat. Gastronomiebetriebe mit Umweltzeichen oder Biohotels sind dafür eine gute Wahl und erleichtern dem Brautpaar die Vorbereitungen. Ist es eine Location ohne fixe Gastronomieeinrichtung, sind zertifizierte Bio-Caterer die beste Option.


Rundherum ökologisch feiern

Wer das Hochzeitsfest von Anfang bis Ende ökologisch ausrichten möchte, findet auf www.oekoevent.at/green-wedding Informationen zu Blumenschmuck, Location, Anreise der Gäste, Dekoration, Kleidung, Give aways und Bio-Verpflegung.
Bei Fragen zum ökologischen Feiern in Wien bietet "die umweltberatung" unter Tel. 01 803 32 32 - 13  Informationen und Beratung an.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen