zum Inhalt springen

Glutenfreie Kekse backen

Auch wenn Sie Gluten nicht vertragen, müssen Sie auf das Keksebacken nicht verzichten. Buchweizen, Amaranth, Quinoa, Hirse, Mais und Reis sind glutenfrei. Natürlich gibt es auch eine Vielzahl von Leckereien, welche ohne Mehl zubereitet werden können.

61_feigenbusserl_barci
Foto: Peter Barci, Kneippverlag Peter Barci, Kneippverlag

Feigenbusserl

Zutaten:
1 Eiklar
120 g Staubzucker
Mark von 1 Vanilleschote
120 g getrocknete Feigen
120 g geriebene Mandeln

Eiklar und Staubzucker schaumig rühren. Getrocknete Feigen klein würfelig schneiden und mit den Mandeln unter die Masse mischen.
Mit zwei feuchten Teelöffeln kleine Häufchen abnehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Die Busserl im vorgeheizten Backrohr etwa 20 Minuten bei 160 °C hellgelb backen.
Nach Belieben können auch je zwei Busserl mit Schokolade zusammengesetzt werden.

peter_barci_kneippverlag____teegebaeckglutenfrei
Foto: Peter Barci, Kneippverlag Peter Barci, Kneippverlag

Glutenfreies Teegebäck

Zutaten für 60 Stück:
400 g glutenfreies Mehl
Abrieb einer 1/2 Zitronenschale
Mark von 1 Vanilleschote
200 g Butter
80 g Honig
2 Eidotter
5 EL Weichselmarmelade

Mehl mit Vanille und Zitronenschale vermischen und auf eine Arbeitsplatte geben, in die Mitte eine kleine Mulde drücken, Butter in kleine Stücke schneiden und in die Mulde legen, den Honig hinzufügen.
Eidotter untermischen und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie einrollen und mindestens 2 Stunden kühl ruhen lassen.
In kleineren Mengen den Teig auf eine mit glutenfreiem Mehl bestreute Arbeitsplatte geben und mit einem Rundholz etwa 4 mm dick ausrollen. Keksformen ausstechen.
Backblech mit Backpapier belegen und Kekserl in gleichmäßigen Abständen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C etwa 15 Minuten backen.
Die ausgekühlten Kekserl mit Marmelade bestreichen und je 2 Stück zusammenkleben.
Kekserl kühl in einer Blechdose aufbewahren, da sie leicht zerfallen.

peter_barci_kneippverlag_mokkamakronen
Foto: Peter Barci, Kneippverlag Peter Barci, Kneippverlag

Mokkamakronen

Zutaten für 60 Stück:
3 Eiklar
150 g Staubzucker
300 g gehackte Mandeln
100 g Schokoladeraspeln
2 TL Löskaffee
50 g Stärke
60 Backoblaten (etwa 4 cm Durchmesser)
Dekor: 100 g weiße Kuvertüre, 60 Mokkabohnen

Eiklar zu Schnee schlagen, Zucker langsam einrieseln lassen und Schnee fertig schlagen. Gehackte Mandeln, Schokoraspeln, Kaffeepulver und Stärke vermischen und vorsichtig unter den Eischnee heben.
Die Backoblaten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßig verteilen. Mit zwei feuchten Teelöffeln von der Schaummasse kleine Häufchen abnehmen und auf die Oblaten setzen. Die Makronen im vorgeheizten Backrohr etwa 20 Minuten bei 180 °C backen.
Weiße Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen und mit einem Teelöffel einen großen Tupf auf die Makronen träufeln und mit einer Mokkabohne verzieren.

buchcoverwaldherrkneipp

Rezepte aus:

Vollkorn-Weihnachtsbäckerei aus Kamut, Dinkel, Weizen und Roggen, plus: Vegane und glutenfreie Rezepte. Clemens Waldherr, Kneipp Verlag

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen