zum Inhalt springen

Die Musik im 21. Jahrhundert - Crossover

Die Neuinterpretationen in der Musik sind unglaublich zahlreich, vielfältig und entwickeln sich ständig fort.

foto_ddrockstar_otolia.com
© DDRockstar - Fotolia.com

Die Musikgenres bekommen durch neue Musiker und ihre Ideen und Persönlichkeiten immer wieder neue Impulse und bringen wieder Stilrichtungen hervor, die als ein Mix ihrer Vorgänger beschrieben werden können. Es wird im neuen Jahrtausend reichlich gecoverd, aber auch gemixt, gecrossoverd und manchmal sogar ganz Neues hervorgebracht. Die mutigen Desperados stehen meist zwischen heftigem Applaus oder empörter Ablehnung und müssen sich den Freiraum für weitere Experimente erst schaffen. Die Avantgarde hat längst Einzug gehalten in die Musikgenres und die elektronische Musik ist, wie seit schon fast 30 Jahren, der musikalische Mittelpunkt geblieben. Die Entwicklung hat sich über eine Pionierphase mit den neuen Möglichkeiten zu Beginn der 80er Jahre, hin zur totalen Kommerzialisierung der Musik getragen und mündet nun in den 2014er in einer Zeit, in der ein gewisser Stillstand die Musiker zwingt, sich der alten guten Zeit zu besinnen und sich auf die alten Musikelemente des Rock oder der Discomusik zu bedienen.

Crossover der unmöglichen Art

Einheitlich kann die Form des Crossover nicht sein, aber es werden die beliebten Musikstile der Zeit geschickt zu einem neuen Mix zusammengebracht und das bringt unter Umständen etwas ganz Neues hervor. In den USA ist der Crossover ein sehr populärer Stil und verbindet Musiker und Genres auf interessante Weise. Die Heavy Metal Szene grenzt sich vom Crossover stark ab, mit der Begründung, dass sich durch neue Instrumente und Stile und deren Verschmelzung schon ein neues Genre entstehen kann.

Auch in der Klassik, der Tanzmusik und sogar im Hip-Hop ist das ähnlich und hat so dazu geführt, dass manche Musikrichtungen schon lange Zeit ihre Sache konsequent weiterführen. Die Musikproduzenten selbst aber sind davon nicht so ganz überzeugt und zielen darauf ab, die Experimentierfreudigkeit und damit den Mix aller Musikstile, neu wachsen zu lassen. So kann es passieren, dass Punk, Rock und Hardcore von Bands zu einem neuen Stil zusammengemischt werden und mit Elementen der Funk oder dem Industrial zu einem ganz neuen Ding kreiert werden. Die Bands trennen aber auch oft die einzelnen Songs in unterschiedliche Genres auf und bedienen sich beider Möglichkeiten.

foto_jegas_ra_fotolia_com
© JEGAS RA - Fotolia.com

Crossover Hype

Der Hype des Crossover hat in den 90er Jahren Bands wie Rage Against the Machine oder die Red Hot Chili Peppers auf den Plan gerufen und sehr berühmt gemacht. Im Bereich des Post Punk wurden die Nine Inch Nails sehr populär und die Band Korn hatte ihren großen Durchbruch. Im neuen Jahrtausend werden sehr viele von Bands schon zu Beginn gerade durch ihren Crossover bekannt und werden nach diesem Prinzip gegründet. Zu den deutschen Vertretern der Crossover Szene gehören die Bands H-BlockX, Such A Surge und Clawfinger – der Mainstream aber läuft in den USA ab und kann wohl als der neue Musikstil des neuen Jahrhunderts bezeichnet werden.

 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen