zum Inhalt springen

150 Millionen Tonnen

Ein Gedicht über Plastikmüll von Julia, Bernadette, Marlene und Robin vom Gymnasium Purkersdorf.

c_richcarey-thinkstockphotos-507686141-klein
Foto: richcarey-thinkstockphotos

150 Millionen Tonnen Plastik im Meer,

Ist das den Fischen gegenüber etwa fair?

Sie schwimmen in einer Plastiksuppe umher!

Doch wem ist das schon bewusst,

Ohne Plastik zu leben wäre doch ein Verlust!

Aber nicht jeder weiß,

Die Umwelt zahlt einen hohen Preis.

Meeresvögel verwechseln Plastik mit Nahrung,

Lernen wir nicht aus dieser Erfahrung?

Delfine verfangen sich in alten Fischernetzen,

Denn Plastik braucht hunderte Jahre um sich zu zersetzen,

In ihrer Panik werden sie sich verletzen!

Doch das Chaos nimmt kein Ende,

Bald heißt es für die Fische Ende Gelände.

Wir werfen jede Minute einen Müllwagen an Plastik ins Meer,

Es muss jetzt endlich eine Lösung her!

Denn eine Pet Flasche zerfällt erst in 400 Jahren,

Das müssen wir unserer Umwelt ersparen!

Doch wie soll das gehen mit all unseren Plastikwaren?

Es wird immer mehr Plastik verwendet

Und unsere letzten Ressourcen verschwendet.

Doch ist es ganz klar,

Die Lösung liegt wahrscheinlich ganz nah,

Ohne Plastik ins neue Lebensjahr!

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen