zum Inhalt springen

Neue Rezepte braucht das Land

Wer seine Ernährungsgewohnheiten ändern will braucht neue Leibspeisen und dafür die richtigen Zutaten, wie die vielseitigen Sojabohnen.

Brot mit Tomaten und Tofu.
Foto: Ulrike Köb

Tomatenbrote mit Dijon-Tofu

Für 2 Portionen

Je 1 EL Dijon-Senf und Olivenöl

2 TL Sojasoße

1 Knoblauchzehe, gehackt

¼ TL Thymian

250 g Räuchertofu, 1 cm dünne Scheiben

Brote

2 EL Olivenöl

6 Frühlingszwiebeln, längs halbiert

3 Tomaten, abgezogen, Scheiben

Salz

2 große Scheiben Roggenbrot

2 EL gehackte Kräuter

  • Senf, Olivenöl, Sojasoße, Knoblauch und Thymian verrühren. Tofu rundum einstreichen, marinieren lassen.
  • In einer beschichteten Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Frühlingszwiebeln darin anbraten, warm stellen. Tomaten anbraten, salzen, warm stellen.
  • Restliches Öl erhitzen, Tofu darin auf beiden Seiten goldbraun braten. Brote mit Tomaten, Frühlingszwiebeln und Tofu belegen, mit Kräutern bestreuen.

Muffins
Foto: Ulrike Köb

Kirschen-Muffins

Für 12 Muffins

200 g fester Tofu, kleine Stücke

300 ml ungesüßter Sojadrink

4 Päckchen Naturvanillezucker

1 EL Butter

½ TL Zimt

60 g Grieß

Samen aus 5 Kardamomkapseln, zerstoßen

3 Eier

40 g brauner Zucker

abgeriebene Schale von je ½ Bio-Orange und Zitrone

250 g Sauerkirschen (Glas), abgetropft

1 TL Öl und Semmelbrösel für die Förmchen

  • Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen.
  • Tofu, 150 ml Sojadrink, Vanillezucker, Butter und Zimt mit dem Mixstab zu einer Creme pürieren, restlichen Sojadrink aufkochen. Grieß und Kardamom einrühren, unter Rühren einen Brei kochen.
  • In einer Rührschüssel Grießbrei und Tofucreme glatt rühren. Eier trennen. Mit dem Handrührgerät Eigelb, Zucker, Orangen- und Zitronenschale schaumig rühren. Eiweiß zu Schnee schlagen.
  • Eigelbschaum unter die Grießmasse ziehen, Kirschen untermischen, Eischnee unterheben, Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen. Muffins im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen.


 

Suppe mit Nockerl
Foto: Ulrike Köb

Mandel-Tofu-Nockerl in Gemüsesuppe mit Sherry

Für 4 Portionen

Mandel-Tofu-Nockerl

200 g fester Tofu

1 Ei

1 Eiweiß

2 EL Mandelmus

2 TL Sojasoße

Je 1 TL Ingwer und Zitronenschale, gehackt

Muskat, Piment

80 g Grieß

Salz

Gemüsebouillon

1,25 L Gemüsesuppe

Muskat

1 TL Ingwer, fein gehackt

1 Karotte, feine Streifen

100 g Sellerie, sehr feine Streifen

150 g Lauch, feine Streifen

3 grüne Spargel, sehr feine Scheibchen

1 EL Sojasoße

3 EL Medium Sherry

4 EL frische Kräuter, gehackt

  • Im Multizerkleinerer Tofu, Ei, Eiweiß, Mandelmus, Sojasoße, Ingwer, Zitronenschale, Muskat und Piment pürieren, in eine Schüssel geben, Grieß untermischen, mit Salz abschmecken, mit Teelöffeln Nockerl abstechen, im leicht kochenden Salzwasser ca. 5 Minuten ziehen lassen, aus dem Topf heben, abtropfen lassen.
  • Gemüsesuppe mit Muskat und Ingwer zum Kochen bringen. Karotten, Sellerie, Lauch, Spargel und Liebstöckel dazugeben, mit Sojasoße und Sherry würzen, zugedeckt ca. 4 Minuten köcheln lassen.
  • Suppe portionsweise mit den Nockerln anrichten, mit Kräutern bestreuen.

Info:

Die Rezepte stammen aus dem Buch „Soja, 120 vegane und vegetarische Rezepte mit Tofu, Sojacreme & Co“, von Elisabeth Fischer und Irene Kührer (leider vergriffen).

Elisabeth Fischer ist Autorin von über 50 Kochbüchern, reformiert Kantinen und veranstaltet Workshops. Sie ist Obmannstellvertreterin des Vereins Soja aus Österreich. Zuletzt von ihr erschienen: Säure-Basen-Küche für jeden Tag, Kneipp Verlag. www.elisabeth-fischer.com, https://soja-aus-oesterreich.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen