zum Inhalt springen

Job-Trans-Fair: Schön & Gut-Laden in Wien

Die Umgebung des Naschmarkts ist um einen Laden für schicke und nachhaltige Produkte reicher: im Schön & Gut-Laden von Job-TransFair gibt es Stücke, die von sozialen oder gemeinwohl-orientierten Unternehmen gefertigt wurden.

schoen-und-gut-banner-7

Der im Gräzl des Naschmarkts angesiedelte Schön & Gut-Laden fungiert als Drehscheibe für Kooperationen zwischen sozialen Unternehmen, jungen KünstlerInnen und Wiener Start-up-Unternehmen. Erste Ergebnisse dieser Kooperationen können im Shop bereits bewundert und erworben werden.

Etwa intelligente Hochbeete und Pflanzentische, die sich – solarbetrieben und regenwasser-gespeist – über Sensoren vollautomatisch bewässern. Die Idee stammt vom Wiener Start-up SmartGreen, das Holz-Design steuert „Nut und Feder“ bei, ein soziales Unternehmen, das Beschäftigung für Menschen mit Fluchterfahrungen anbietet, und die „FAIRtigung“ wird von Transitarbeitskräften der „Job-TransFair-KÜMMEREI“ übernommen. Im Frühjahr konnte damit bereits die komplette Dachterrasse von T-mobile ausgestattet werden.

Ein weiteres Beispiel ist der neue textile FAIRtigungsbereich: 10 KÜMMEREI-Transitarbeitskräfte fertigten hier bereits hochwertige Arbeitskleidung. Zudem soll hier künftig auch jungen DesignerInnen die Möglichkeit gegeben werden, Teile ihrer Kollektionen wieder hierzulande herstellen zu können.

Nicht zu vergessen, das tschutti heftli, das alternative Fußball-Sticker-Sammelalbum, das für die Fußball WM 2018 exklusiv über „Schön & Gut“ vertrieben wurde. www.tschuttiheft.li.

www.fairkauf.at

Informationen zu Job-TransFair: www.jobtransfair.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen