zum Inhalt springen

Recyclingschmuck - Ein Stück Wien tragen

Recyclingkunst der besonderen Art: Die Wiener Designerin Cornelia Voglmayr macht aus Graffitis Schmuck.

birdly_recyclingschmuck
Birdly

Durch die vielen Graffitis, die am Donaukanal bereits über Jahre an die Wand gesprüht werden, entstehen Wände aus farbigen Schichten. Cornelia Voglmayr macht unter der Marke "Birdly" daraus Schmuck. Ihre Stücke aus Graffiti-Wänden sind sozusagen konservierte Jugendkultur, die den zeitlichen Aspekt durch die unzählbaren Farbschichten, sichtbar macht.

„Durch die Verwitterung bröckeln die Graffitiwände manchmal ab, und liegen in Stücken am Boden“, erzählt die Künstlerin. „Manchmal finde ich aber auch größere Stücke, die vielleicht von Touristen abgenommen werden, um sich die Schichten anzuschauen, oder auch von Graffitikünstlern selbst, die die Wände abspachteln, um wieder eine gerade Wand zu bekommen.“ Danach werden die Schichten mit verschiedenen Materialen, wie z.B. Harz bearbeitet.

Die Stücke sind in der Werkbank (www.werkbank.cc), im EinFach (www.einfach.co.at) sowie privat über www.facebook.com/birdlyjewelry erhältlich.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen