DIE AKTUELLE FRAGE

Grüne Geldanlage: Spielt bei Ihren Sparformen Nachhaltigkeit eine Rolle?
 

mehr

LEBENSART BLOG

NACHHALTIG REISEN

Foto: www.grenzgaenge.com

Gütesiegel im Tourismus:

So finden Sie sich im Labeldschungel zurecht!

 

mehr

SCHENKEN MIT SINN


Schenken Sie ein LEBENSART und/oder ein BUSINESSART Abo!

mehr

25 ha Glashäuser in Blumau

Foto: fotolia

Zukunft oder Sackgasse?

mehr

Wurst

Phosphat muss nicht sein

Wenn es um die Wurst geht, ist Kontrolle gut, Vertrauen besser. Beim Bio-Fleischer ist es um beides bestens bestellt.

Tipps & Tricks

  • Biowurst ist gesünder, denn sie enthält – im Gegensatz zu konventionell hergestellter Wurst kein Phosphat, das im Körper die Aufnahme des knochenstärkenden Kalziums erschwert.
  • Stressfrei geschlachtete Tiere haben eine bessere Fleischqualität.
  • Weniger ist mehr! Aus ernährungsphysiologischer Sicht empfiehlt sich Fleisch in Maßen zu verzehren und auf die Qualität zu achten.
  • Wer beim Fett sparen will, hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Bevorzugt fettarme Wurstsorten wie Krakauer, Rindersaftschinken, Geflügelwurst oder gekochten Schinken ohne Fettrand wählen oder gutes Fett in Maßen genießen.
drucker  email  Kommentieren (0) Kommentare