zum Inhalt springen

Lidl Österreich sagt „Pfiat di Plastik“

Das Thema Plastikreduktion hat bei Lidl einen hohen Stellenwert. Und zwar nicht nur in Österreich, sondern konzernweit. Deshalb haben wir uns im Rahmen der 360-Grad-Plastikstrategie „REset Plastic“ drei großen Zielen verpflichtet. - Entgeltliche Einschaltung -

Apfelsteige und Tomatensteige auf Holz
Lidl

Diese drei großen, übergeordneten Ziele sind:

  • Aus für Einweg-Plastikartikel bis Ende 2019
  • 20 % weniger Plastikverpackungen bis 2025
  • 100 % recyclingfähige Kunststoffverpackungen bis 2025
Kleines Mädchen mit Korb voller Äpfel.
famveldman - stock.adobe.com

Konkret haben wir dafür schon viele Maßnahmen umgesetzt:

  • Verkaufsstopp von Einweg-Plastiksackerl seit 2017
  • Umweltfreundliche Zellulosenetze für Bio-Gemüse

- Bio- Zwiebeln und Bio-Kartoffeln seit 2014

- Bio-Knoblauch, Bio-Rote Rüben und Bio-Rettich seit 2016

  • Weniger Verpackungsmaterial bei Bio-Bananen (-87 %) und Eigenmarken-Nüssen (-10 bis -15 %)
  • Umweltschonende Kartontassen bei Suppengemüse, Snackmix, Paprika-Mix und Porree
  • Topseal-Folie statt Kunststoffdeckel bei Heidelbeeren
  • Zuckerrohrpapier statt Kunstoff bei Physalis
  • Reduktion unserer Eigenmarken-Waschmittelverpackung bei gleichzeitiger Erhöhung der Konzentration -> So sparen wir rund 17 Tonnen Plastik im Jahr!
  • Verzicht von Polybags aus Plastik bei ausgewählten Textilartikeln -> Einstecker und Banderolen aus Karton als Alternativen
  • Teebeutel der Eigenmarken Lord Nelson und FAIRGLOBE sind zu 100 % frei von Kunststoff!
  • Steigerung des Anteils an recyceltem Kunststoff für „Saskia“-PET-Flaschen auf bis zu 60 % und Reduktion des Gewichts bei Eigenmarken-PET-Flaschen
  • Einsatz von Recyclingmaterialien für Reinigungsmittelverpackungen (bis zu 80 % aus PET-Recyclingmaterial)
  • österreichweiter Einsatz von biologisch abbaubaren Knotenbeuteln für Obst und Gemüse seit Mitte März 2019
pfiatdiplastik logo

Folgende Maßnahme sind unmittelbar vor oder in Umsetzung:

  • Neue Kennzeichnung „verantwortlicher verpackt“: Gibt Auskunft über Verpackungseigenschaften direkt auf der Verpackung
  • Aus für Einweg-Plastikprodukte (z.B. Trinkhalme, Einweggeschirr usw.) bis Ende 2019
  • Verpackungsempfehlung für unsere Lieferanten zur Nutzung der Potenziale für Plastikeinsparung und Verbesserung der Recyclingfähigkeit unserer Verpackungen.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen