zum Inhalt springen

Gemeinwohl Ökonomie Felber Buch

Neues Buch von Attac-Mitbegründer Felber: "Die Gemeinwohl-Ökonomie"
HanserBuch

Die „Gemeinwohl-Ökonomie“ ist eine vollständige Systemalternative zu Kapitalismus und Planwirtschaft. Kern des Modells ist eine „Umpolung“ der Werte- und Zielstruktur der Marktakteure: Diese streben nicht länger in Konkurrenz zueinander um den größtmöglichen Finanzgewinn, sondern kooperativ nach dem allgemeinen Wohl. „Dann stimmen die Werte der Wirtschaft endlich mit unseren Alltagswerten überein“, so Felber, der wissenschaftliche Belege dafür bringt, dass gelingende Beziehungen Menschen stärker motivieren und glücklicher machen als Wettbewerb und egoistisches Vorteilsstreben. Eine wachsende Zahl von Attac-UnternehmerInnen hat bei der Ausarbeitung der Gemeinwohl-Ökonomie und deren Herzstück, der „Gemeinwohl-Bilanz“, mitgearbeitet. Rund 70 Unternehmen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich scheinen als Erstunterzeichnende im Anhang des Buches auf – vom Einpersonen-Unternehmen bis zur mittelgroßen Genossenschaftsbank.

Christian Felber, 37,  ist Attac-Mitbegründer,  internationaler Vortragender und Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien .

Weitere Infos:
www.gemeinwohl-oekonomie.org
http://www.christian-felber.at/buecher/gemeinwohl.php

 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen