zum Inhalt springen

Europawahlen: 26. Mai

Es genügt nicht, nur auf eine bessere Zukunft zu hoffen: Diesmal müssen wir alle Verantwortung übernehmen! Nutzen Sie Ihr Wahlrecht und gestalten Sie mit. Hier finden Sie Informationen.

europarl_europa_eu_20181023pht17132_original
www.europarl.europa.eu

Das Europäische Parlament ist das einzige direkt von den UnionsbürgerInnen gewählte Organ der Europäischen Union. Die Abgeordneten werden alle fünf Jahre neu gewählt. Die nächste Wahl findet am 26. Mai 2019 statt. Wählen kann man auf drei Arten: im Wahllokal des Ortes, in dem man gemeldet ist, mit Wahlkarte in einem anderen Wahllokal in Österreich, oder schon vorher per Briefwahl.

Auf starkeAbgeordnete.at - einer Initiative des Vereins respekt.net - finden Sie Hintergrundinformationen zur Wahl.

Auf www.europarl.europa.eu/austria/de/europa/europawahlen.html stehen ebenfalls viele Informationen bereit.

Die Positionen der Parteien zu Nachhaltigen Geldanlagen und einem Nachhaltigen Finanzmarkt 

Das FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen hat gemeinsam mit der ÖGUT den zur Wahl stehenden Parteien Fragen zu Finanzmarkt und Nachhaltigkeit gestellt. Dabei ging es um die Bedeutung und Rolle des Finanzsektors bei der Förderung von Nachhaltigkeit, um die Maßnahmenpakete des EU-Aktionsplans und um die Rolle von Sustainable Finance in der EU.

Diese Bedeutung des Finanzsektors wird von den befragten Parteien nicht in Abrede gestellt, dennoch sind die Zugänge erwartungsgemäß unterschiedlich:Die ÖVP unterstützt das Projekt einer europäischen Kapitalmarktunion. Die SPÖ beurteilt den EU-Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums grundsätzlich als positiv, fordert jedoch konkretere Regulierungsmaßnahmen auf dem Weg hin zu einem Wirtschaftsmodell, das nicht nur auf der Anhäufung von Wohlstand basiert, sondern auch auf die Verbesserung der Lebensqualität aller Bürger fokussiert.  Auch die Grünen stehen hinter dem Aktionsplan der EU-Kommission. Allerdings stehen sie den Eigenkapitalerleichterungen kritisch gegenüber und haben weitergehende Forderungen.

Die Wahlprüfsteine zum Download

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen