zum Inhalt springen

Viva la reparación! Erhebet die Werkzeuge!

Michaela Reisinger ist Mitte 30, dunkelbraune Haare lockig auf einer Seite kinnlang, auf der anderen kurz, blaue Augen, trägt beige Kleidung, lacht in die Kamera.
Foto: AIT Austrian Institute of Technology

Michaela R. Reisinger
Chefredakteurin

michaela.reisinger@lebensart.at

Die Schrauben einer Abdeckung lösen und einen Blick in das geheimnisvolle Innere werfen, tüfteln und etwas schlussendlich wieder in Gang bringen – kann es ein schöneres Gefühl geben? Dabei ist es fast egal, ob es sich um die Motorkohlen der Waschmaschine, die Wärmeleitpaste eines Laptops oder das Loch im Lieblingsshirt geht. Leicht wird es einem nicht immer gemacht: verklebte Teile, fehlendes Spezialwerkzeug oder schlechte Materialqualität lassen das Abenteuer Reparatur oft frühzeitig enden.
Dabei ist sie ein wichtiges Stück am Weg zu einem nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen und mit uns selbst – zur Kreislaufwirtschaft. Der Schwerpunkt dieser LEBENSART erzählt Ihnen davon, wo wir auf diesem Weg stehen, wie Sie die Qualität von Produkten erkennen, welche Alternativen es zum Besitz gibt und was mit Dingen geschieht, wenn sie tatsächlich das Ende ihrer Lebenszeit erreicht haben.

Apropos Lebenszeit: Auch unsere Arbeitswelt ist im Wandel – weg von der Routine des Hamsterrads, hin zu Kreativität und Selbstverantwortung. Dafür braucht es neue Fähigkeiten und Strategien (Seite 30), aber wohl auch neue Rahmenbedingungen – wie ein bedingungsloses Grundeinkommen (Seite 34)?

Mit dem Sommer schnuppern Sie vielleicht auch Urlaubsluft – entdecken Sie in dieser Ausgabe die Freuden des Picknicks neu (Seite 44), pflegen Sie Haut und Haar (Seiten 54 und 57) und halten Sie die Augen nach schmackhaften Schätzen am Wegesrand offen – zum Beispiel nach Pilzen, die nicht nur eine faszinierende Lebensform, sondern ebenso gesund wie köstlich sind (Seite 38).

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Sommer!

Herzlichst,

Michaela Reisinger