zum Inhalt springen

DIE SCHÖNSTE ART ZU REISEN

Editorial von Christian Brandstätter

christian-brand-breit
Foto: Herfert

Es tut gut, wenn du nach einer fordernden Etappe des „WildeWasserWeges“ im Stubaital endlich die Hütte vor Augen hast. Wenn du einen Tag lang in den Kornaten mit dem Kanu von Insel zu Insel gepaddelt bist und im Hafenrestaurant müde der Sonne zuschaust, wie sie am Horizont im Meer versinkt. Es ist aufregend, wenn du im Queen Elizabeth Nationalpark in Uganda mit einem Pickup auf einer schmalen Schotterpiste unterwegs bist und nach einer Kurve plötzlich eine Elefantenherde gemächlich den Weg kreuzt. Universum live!

Urlaub ist eine tolle Zeit, die sich ganz besonders fest im Gedächtnis verankert. Ein individuelles Lebensgefühl. Jetzt haben die Vereinten Nationen 2017 zum internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung erklärt. Weil die Art, wie wir reisen, nicht nur bei uns selbst Spuren hinterlässt, sondern auch dort, wo wir hinfahren. Der Tourismus kann ein wesentlicher Faktor für eine positive Entwicklung sein, er kann der lokalen Bevölkerung wirtschaftliche Chancen eröffnen, in Österreich genauso wie in Albanien oder Nepal.

Aber was ist „nachhaltiger“ Tourismus? Dass er nichts mit Verzicht zu tun hat, sondern Ausdruck eines verantwortungsvollen Lebensgefühls gegen-über der Umwelt und den Menschen ist, haben wir für Sie in dieser LEBENSART REISEN SPEZIAL anhand wunderbarer Beispiele zusammen-gestellt. Ich wünsche Ihnen ebenso viel Freude beim Lesen, wie wir sie bei der Erstellung des Magazins hatten. Noch mehr finden Sie übrigens auf www.nachhaltig-reisen.at.

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN!

CHRISTIAN BRANDSTÄTTER UND DAS TEAM DER LEBENSART

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen