zum Inhalt springen

Dafür sollten Sie Ihr Geld ausgeben

Editorial von Annemarie Herzog

Wenn Ihr Geld auf einem Sparbuch liegt, bringt die minimale Verzinsung keinen Gewinn. Im Gegenteil. Die Kaufkraft wird – so wie schon in den letzten Jahren – weiterhin sinken. Da lohnt es sich, in bleibende Werte zu investieren. In die Sanierung von Haus und Wohnung zum Beispiel, wenn diese in die Jahre gekommen sind. Die ersparten Heizkosten entsprechen etwa einer Verzinsung von sechs Prozent, hat Christian Brandstätter in unserer Coverstory errechnet. Der Gewinn an Behaglichkeit lässt sich erst gar nicht beziffern, er ist unbezahlbar. Wie eine thermische Sanierung die Wohnqualität hebt und Ihre Fixkosten senkt, lesen Sie ab Seite 18.

Für die Jungen wird’s eng, ist immer wieder zu lesen. Die Alten würden ihnen im Wege stehen, ihren beruflichen Aufstieg verhindern. Zu viele seien sie, und zu lange säßen sie auf ihren hoch dotierten Positionen. Die Alten sind es jedoch, die mit dem Geld aus guten Jahren ihrem Nachwuchs eine anständige Ausbildung ermöglichen, ihn finanziell unterstützen und durch schwierige Phasen tragen. Immerhin hat eine Investition in Bildung auf jeden Fall Bestand. Warum Ausbildung die beste Prophylaxe gegen Arbeitslosigkeit ist und wo junge Menschen Hilfe finden, wenn es mal nicht so gut läuft, lesen Sie ab Seite 42.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen