zum Inhalt springen

Chemie im Rasen?

Boden-Schnelltests aus dem Umweltbundesamt
iStockMediumhidesy
Istock, hidesy

Ein Schnelltest des Umweltbundesamt liefert den Nachweis, ob Rasenflächen mit Pflanzenschutzmitteln belastet sind. Ob Liegewiese oder Spielplatz - der gepflegte Rasen von Freizeitanlagen kann mit Pestiziden belastet sein. Das Umweltbundesamt hat drei Bodenproben aus Bädern in Wien und Niederösterreich untersucht und in allen drei Fällen Pflanzenschutzmittel nachgewiesen.

 

Dafür wurde im Prüflabor des Umweltbundesamt ein Schnelltest eingesetzt, mit dem 550 Pestizide bzw. ihre Abbaustoffe in Bodenproben nachgewiesen werden können. Der Substanz-Nachweis reicht bis in den unteren Mikrogramm/kg-Bereich. Das Ergebnis ist innerhalb von drei Tagen nach Einlangen der Probe erhältlich. Der Boden-Schnelltest wird um Euro 182,-- (zuzüglich 20% Mwst) im Prüflabor des Umweltbundesamt durchgeführt.

Zu den Pestiziden zählen Unkrautvernichtungs-, Insektenschutz- und Anti-Pilz-Mittel. Einige können bei unsachgemäßer Anwendung und in Abhängigkeit ihrer Konzentration u.a. zu Reizungen von Haut und Augen
führen und sind oft giftig für Wasserorganismen.

Test anfordern

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen