zum Inhalt springen

15 Millionen Euro für Sonnenenergie

Mit dem 12. März 2018 stehen neben der regulären Photovoltaik-Förderung weitere 15 Millionen Euro für Photovoltaik-Anlagen und Speicher zur Verfügung. Ab 17:00 Uhr können Förderanträge online eingereicht werden.

Investzuschuss für die PV-Anlage

Gefördert werden PV-Anlagen bis zu einer Größe von 500 kWp, die ausschließlich auf oder an einem Gebäude, einer baulichen Anlage oder auf einer Betriebsfläche (nur bebaute oder befestige Flächen; ausgenommen Grünflächen) errichtet werden.

Förderhöhe: 200 bzw. 250 Euro pro kWp (abhängig von Anlagengröße) bzw. 30 % der unmittelbaren Investitionskosten (nicht alle Kosten sind förderfähig; siehe Richtlinie § 11) bzw. 45 – 65 % der förderbaren Kosten (abh. von Unternehmensgröße)

Investzuschuss für den Stromspeicher

Erstmals steht eine bundesweite Stromspeicherförderung zur Verfügung: Die förderbare Größe des Stromspeichers ist dabei abhängig von der Größe der PV-Anlage, wobei der Stromspeicher eine Mindestgröße von 0,5 kWh pro kWp PV-Leistung bzw. eine Maximalgröße von 10 kWh pro kWp PV-Leistung erreichen muss/darf.

Förderhöhe: 500 Euro pro kWh Speicherkapazität, bzw. 45 – 65 % der förderbaren Kosten (abh. von Unternehmensgröße)

Antragstellung

Die Antragstellung für eine Förderung ist ab 12. März, 17 Uhr auf der Seite der Förderstelle, online möglich. www.oem-ag.at. Die Antragstellung läuft in zwei Schritten: Zuerst müssen ein „Ticket“ gelöst und die wichtigsten Daten  eingeben werden. In einem zweiten Schritt können nach frühestens 18 Stunden alle Details dem Förderantrag hinzugefügt werden.

Weitere Informationen und Förderrichtlinien: www.oem-ag.at/de/neues


 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen