NACHHALTIG REISEN

Foto: Edward Groeger/Kärnten Werbung

Rein ins kühle Nass!
 

Sommer, Sonne, Wasser! Die Badesaison ist eröffnet und die heimischen Strände laden zum Plantschen.

mehr

DIE AKTUELLE FRAGE

Die Fülle des Gartens einkochen - verraten Sie uns Ihr bestes Rezept?
 

mehr

„Gemeinsam Natur (er)leben“: Neues „Migrationshandbuch“ der Naturfreunde

18.10.2011:

Das Nachmachen und Kopieren ist ausdrücklich erwünscht:

Das Handbuch „Gemeinsam Natur (er)leben“ der Naturfreunde Internationale (NFI) stellt nicht nur Integrationsprojekte der Naturfreundebewegung und anderer Vereine aus insgesamt fünf Ländern vor, sondern möchte generell zivilgesellschaftliche Organisationen dazu ermutigen, MigrantInnen aktiv anzusprechen und zur Mitarbeit einzuladen.

In der Broschüre geht es um Grundsätze und Beispiele für interkulturelles Arbeiten im Umweltbereich. Sowohl die Nord-Süd-Partnerschaften der NFI als auch solidarisches Handeln in Europa werden vorgestellt.

„Dieses Handbuch soll Naturfreundinnen und Naturfreunde motivieren, über Zusammenhänge von Klimawandel und Migration zu diskutieren und sich aktiv für Integration zu engagieren. Deshalb haben wir Aktivitäten und Projekte ausgesucht, von denen man sich etwas abschauen kann“, erklärt Dr. Christian Baumgartner, Generalsekretär der NFI. „Wir stellen vor, wie Naturfreunde bereits in ihren Ortsgruppen Menschen mit Migrationshintergrund ansprechen und gemeinsam Projekte verwirklichen“, so Dr. Margit Leuthold vom ExpertInnenbeirat.

Die Broschüre „Gemeinsam Natur (er)leben“ ist dreisprachig (D/E/F) erschienen und steht auf der NFI-Website als Download bereit: http://www.nf-int.org/migrationshandbuch
 

drucker  email  Kommentieren (0) Kommentare